Leckere Bananentorte

Zutaten 

4 Ei(er), davon das Eiweiß
4 EL Wasser, kaltes
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er), davin das Eigelb
180 g Mehl
1 TL Backpulver
4 Banane(n)
1/2 Liter Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
80 g Zucker
6 Blatt Gelatine, weiße
3 Becher Sahne
3 Pck. Sahnesteif
3 Pck. Vanillezucker
1 Becher Sahne
1 Tafel Schokolade, Vollmilch
2 Blatt Gelatine, weiße

Zubereitung

Die Eiweiße und das Wasser zu steifem Schnee schlagen. Dann den Zucker, Vanillinzucker und die Eigelbe vorsichtig unterrühren, anschließend das Mehl und das Backpulver.
Den Biskuit in eine Springform geben und bei 180°C ca. 25-30 Min. backen. Den Boden auskühlen lassen und notfalls (wenn er zu hoch ist) einen Teil davon abschneiden.
Die Milch, das Puddingpulver und den Zucker zu einem Pudding kochen. Nebenbei die 6 Blatt Gelatine quellen lassen und dann in den noch heißen Pudding einrühren. Pudding abkühlen lassen.
Die Sahne, Sahnesteif und Vanillinzucker schlagen und unter die abgekühlte Puddingmasse rühren. Um den Boden einen Tortenring anbringen, die halbierten Bananen oben auf legen und die Puddingmasse darauf verteilen. In den Kühlschrank stellen.
Einen Becher Sahne und die Schokolade im Topf erhitzen, nebenbei die Gelatine quellen lassen und zu der Sahne und der Schokolade zugeben und unterrühren. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, vom Herd nehmen. Lange abkühlen lassen (es gibt sonst Klümpchen). Erst wenn der Guss schon wieder fest wird auf die gekühlte Torte gießen. Im Kühlschrank noch mal kühlen lassen.


Paprika Feta Hackbraten aus dem Backofen mit Tomatensauce, super lecker!

Zutaten

500 g Hackfleisch, ( gemischt )
1 Zwiebel(n), ( fein gehackt )
3 Knoblauchzehe(n), ( fein gehackt )
1 Ei(er)
4 EL Semmelbrösel
1 TL Senf
¼ TL Zimt
Salz und Pfeffer
½ Paprikaschote(n), gelb, in kleine Stücke geschnitten
½ Paprikaschote(n), grün, in kleine Stücke geschnitten
½ Paprikaschote(n), rot, in kleine Stücke geschnitten
100 g Feta-Käse, ( gewürfelt )
Semmelbrösel, zum Panieren

Für die Sauce:
1 Zwiebel(n), ( fein gehackt )
3 Knoblauchzehe(n), ( fein gehackt )
500 g Tomate(n)
1 EL Thymian
1 TL Rosmarin
1 EL Basilikum
1 EL Zucker
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Olivenöl, für die Form

Zubereitung

Aus den angegebenen Zutaten einen Hackfleischteig zubereiten.
Einen Teller mit Semmelbröseln bestreuen und darauf aus dem Teig einen Laib formen.

Ein Backblech oder Auflaufform mit Olivenöl bestreichen und den Laib darauf setzten.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft auf der mittleren Schiene 1 Stunde backen. Nach 30 Minuten den Hackbraten vorsichtig wenden.

Für die Sauce werden Zwiebel und Knoblauch in einem Topf mit etwas Olivenöl goldgelb gedünstet.
Die Tomaten häuten, von den Stielansätzen befreien und in kleine Stücke schneiden. In den Topf geben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Thymian und Rosmarin würzen.
Zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. In die fertige Sauce kommt abschließend Basilikum.

Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.
Dazu schmeckt Reis super.


Bulettentopf mit Wirsing, einfach und lecker !

Zutaten

4 Zwiebel(n)
500 g Hackfleisch, gemischt
2 Ei(er)
1 EL Senf
3 Scheibe/n Toastbrot
Salz und Pfeffer
30 g Butterschmalz
30 g Butter
2 EL Mehl
400 ml Hühnerbrühe
150 g Crème fraîche
700 g Wirsing, in Streifen
40 g Butter

Zubereitung

Aus den gehackten Zwiebeln, dem Hack, den Eiern, Senf, dem in Wasser eingeweichten und ausgedrückten Toast, Salz, Pfeffer einen Fleischteig bereiten und daraus 8 Buletten formen. In Butterschmalz 8 Min. pro Seite braten.

Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze bereiten, mit dem Geflügelfond ablöschen, 10 Min. köcheln lassen und die Creme fraiche einrühren. Die Wirsingstreifen in der restlichen Butter dünsten.

Buletten auf den Wirsing setzen, die Sauce darübergiessen, im vorgeheizten Ofen bei 200° 30 Min. zugedeckt (evtl. Alu) garen. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.


Erdbeer Eistorte mit Frischkäse, super lecker!

Zutaten

150 g Schokolade
1 kg Erdbeeren/Himbeeren, frische
400 g Frischkäse
120 g Zucker
120 g Baiser
4 Flaschen Cremefine zum Schlagen
2 Packung Vanillezucker

Zubereitung

1. Zuerst den Frischkäse mit dem Zucker gut verrühren und die Baisers in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz grob zerbröseln. Nun die Schokolade klein hacken und mit den Baiserbröseln zur Frischkäsecreme geben.

2. Jetzt die Erdbeeren/Himbeeren putzen, würfeln und vorsichtig untermischen. Die Cremefine mit Vanillezucker steif schlagen und unterziehen.

3. Nun das alles in eine Springform (26er) geben und ca. 12 Stunden gefrieren lassen(am besten ubernacht).
Als letztes die Eistorte mit Erdbeeren garnieren und sofort servieren.

Am besten mit einem elekrischen Messer oder einem in heißes Wasser getauchten Messer schneiden.Anderes Obst geht auch, z.B. Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Stachelbeeren, Nektarinen oder Pflaumen.


Giotto Torte mit Haselnuß Krokant

Zutaten

150 g Margarine
150 g Zucker
4 St Eier
200 g Nüsse (gemahlen)
50 g Mehl
1 TL Backpulver
37 St Giottos
1 PK Vanillinzucker
400 g süße Sahne
2 PK Sahnesteif
etwas Krokant

Zubereitung

Zuerst die Eier mit der Magarine und dem Zucker schaumig schlagen, danach die gemahlenen Nüsse und das Mehl sowie das Backpulver dazugeben und zu einem gleichmäßigen Teig schlagen.

Eine 26iger Springform einfetten und etwas Mehl in die Springform rieseln lassen, damit es beim herauslösen einfacher ist. Nun den Teig hineingeben und gleichmäßig verteilen. Und bei 175°C ca. 30-35 Min. backen lassen.

Danach den fertigen Kuchen aus der Springform nehmen und kalt werden lassen, wenn er nur noch lauwarm ist, kann man mit dem Belag beginnen.

30-32 Giottos mit der Gabel zerkleinern und den Rest aufheben für die Verzierung. Nun die süße Sahne kurz aufschlagen und danach den Vanillinzucker mit dem Sahnesteif dazugeben und kräftig schlagen, bis die Sahne fest ist. Zum Schluss die zerkleinerten Giottos noch in die Masse geben und gut vermischen.

Wenn der Kuchenboden komplett erkaltet ist, die Sahnemasse auf ihm verteilen.
Je nach Wunsch kann man nun den Kuchen verziehren mit Haselnuß-Krokant und extra Sahne + den übriggebliebenen Giottos, die man nochmal in Hälften schneiden kann.


Blitz Käsekuchen mit Vanillepudding, es zergeht im Mund !

Zutaten

720 g Quark
1 Zitrone, Saft davon
220 g Butter
180 g Zucker
5 Eigelb
2 Packung Vanillepuddingpulver
5 Eiweiß
Eigelb und 2 EL Dosenmilch (zum Bestreichen)

Zubereitung

1. Zuerst die Butter und Zucker schaumig rühren.Dann 5 Eigelbe, Quark, Saft und abgeriebene Schale der Zitrone sowie Puddingpulver dazugeben und alles unterrühren.

2.Nun das Eiweiß steif schlagen, unterheben und in eine Springform füllen.

3. Als letztes ein Eigelb mit Dosenmilch verrühren und mit dem Pinsel die Quarkmasse bestreichen.

Bei 160°C Ober-Unterhitze 65 Min. backen. Geht unglaublich schnell und total lecker !


Leckere Noodlepfanne

Zutaten

1 – in Spiralschneider
5-6 Cocktail – vierteln
4 Baby – dünne Scheiben
1 Paprika – kleine würfel

Soße
2 Zwiebeln + Knobi- klein schneiden
Kräuterfrischkäse
Tomatenmark
Gemüsebrühe

Zwiebeln+Knobi in etwas Öl anbraten
Karotten+Paprika dazu- kurz andünsten
Zoodles dazu- kurz andünsten
Frischkäse drauf(2-3 El n. Geschmack),
warten bis er sich verflüssigt,
Tomatenmark (1El n. Geschmack) unterrühren
Gemüsebrühe bis zur gewünschten
Konsistenz dazu
Cocktailtomaten dazu- bis sie zerkocht sind


Einfacher Vanillekuchen, super lecker !

Zutaten :

2 TL Backpulver
160 g Butter
3 Stk Eier
1 Bch Mehl – 1 Becher oder 200g
0.5 Bch Milch – 1 Becher oder 200ml
3 Pk Vanillezucker
1 Bch Zucker – 1 Becher oder 200g

Zubereitung:

Für den Vanillekuchen die zimmerwarme Butter, mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Backpulver in einer Schüssel cremig rühren. Nach und nach die Eier zugeben und weiter schlagen. Zuletzt Milch und Mehl unterrühren.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Anschliessend die Masse in eine gefettete Kastenform füllen und im Backofen bei 190 Grad etwa 30 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen den Kuchen nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

Tipps:
Für einen intensiveren Geschmack kann man für den Vanillekuchen auch noch extra Vanillearoma oder das Mark einer echten Vanilleschote hinzufügen. Der Kuchen ist auch als „Becherkuchen“ bekannt, da ein Becher (eine Tasse) für die Zutaten Milch, Mehl und Zucker genommen wird und dadurch diese 3 Zutaten in gleichen Teilen den Rührteig bilden. Wer keine Waage zur Verfügung hat, kann somit ohne abwiegen einen Kuchen backen


Ultracremiger Käsekuchen, einfach super !

Zutaten

Für den Teig:
150 g Butter
1 Prise(n) Salz
300 g Mehl
50 ml Wasser
Zum Bestreichen:
3 EL Aprikosenkonfitüre

Für den Belag:
5 Ei(er), getrennt
300 g Zucker
500 g Schichtkäse
500 g Mascarpone
250 g Ricotta
1 Zitrone(n), den Saft davon
2 EL Amaretto, optional
100 g Speisestärke

Zubereitung

Die Butter mit Salz schaumig schlagen. (Wer es süßer mag, schlägt sie mit 75 g Zucker schaumig. Mir ist der Kuchen ohne Zucker im Teig süß genug.) Nach und nach Mehl und Wasser unterrühren. Dann den weichen Teig mit den Händen zusammenkneten.

2/3 Des Teiges ausrollen und Boden und Rand der gefetteten Springform damit auslegen. Mit der Konfitüre bestreichen.
Den restlichen Teig auf Größe des Springformbodens ausrollen und darüber legen, die Ränder leicht andrücken.

Eigelb mit Zucker dick-cremig aufschlagen, nach und nach Schichtkäse, Mascarpone und Ricotta unterrühren. Dann den Zitronensaft und den Amaretto zugeben und die Speisestärke einsieben. Zu einer glatten Masse verrühren. Die Eiweiße steif schlagen und den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Masse auf den Teig geben.

Bei 180°C 35 – 40 min backen.

Dann herausholen und rundherum von der Seite ca. 2 cm tief einschneiden. Nach 10 min wieder in den Ofen schieben und in weiteren 20 – 25 min fertig backen.


Einfache Kokostorte

Zutaten

Für den Teig:
120 g Butter
40 g Puderzucker
120 g Zartbitterschokolade
4 St. Eigelbe
5 St. Eiweiß
160 g Zucker
120 g Mehl

Für die Füllung:
640 ml Milch
180 g Kokosraspeln
90 g Zucker
30 g Maisstärke
6 Scheiben Gelatine
360 ml Schlagsahne

Außerdem:

Konfitüre
Kokosraspeln zum Bestreuen

Zubereitung

Butter mit Puderzucker und Eigelben schaumig rühren. Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eiweiß und Zucker steif schlagen.

Die abgekühlte geschmolzene Schokolade zu der Buttermischung geben und mit dem Handrührgerät verrühren. Portionsweise Mehl dazugeben. Zum Schluss den Eischnee unterheben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C ca. 50 Minuten backen.

Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten. Milch zum Kochen bringen und Zucker, Maisstärke sowie die eingeweichte Gelatine hinzufügen. Zum Schluss die Kokosraspeln unterrühren. So lange kochen, bis es dick wird.

Sahne steif schlagen und unter die kalte Kokosmischung heben.

Die Torte längs halbieren und mit der Kokoscreme bestreichen. Leicht zudrücken und kalt stellen, am besten über die ganze Nacht. Die Oberseite mit Konfitüre bestreichen und mit Kokosraspeln bestreuen. Guten Appetit!