Schüttelpizza – Sehr einfach und super lecker

Zutaten

250 ml Milch
3 Ei(er)
250 g Salami
250 g Käse
1 Dose Champignons
1 Paprikaschote(n)
200 g Mehl
Fett für das Backblech

Zubereitung

Salami, Champignons und Paprika klein schneiden. Alle Zutaten in eine große, gut schließende Schüssel geben und kräftig durchschütteln.
Dann alles auf ein gefettetes Backblech geben und circa 20 Minuten bei 200° Grad backen.


Feuerwehrkuchen mit schneller Zubereitung

Zuerst einen Mürbeteig herstellen von 200 g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver, 100 g Zucker, 80 g Butter, 1 Vanillezucker, 1 Ei. Den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung:

ein Glas Sauerkirschen, ein Vanillepudding

Für die Streußel:

80 g Zucker, 50 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse, 50 g Mandelblättchen, 100 g Mehl, 100 g Butter, 1/2 Teel. Zimt, 1 Messerspitze Backpulver. Die Sauerkirschen durch ein Sieb abgießen und 250 ml Saft aufheben. Das Puddingpulver mit 4 Löffel von dem Saft verrühren, den restlichen Saft hinzufügen und kurz aufkochen. In den noch heißen Pudding die abgetropften Kirschen einrühren.

Den Mürbeteig ausrollen und in eine 26er Springform legen, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Auf den Teig die Sauerkirschen verteilen.

Von den angegebenen Zutaten die Streußel fertigen und auf den Sauerkirschen verteilen.

Nun den Kuchen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen, am besten einen Tag vorher.

Am nächsten Tag 2 Becher Schlagsahne (32 %) mit einem Vanillezucker und einem Sahnesteif gut steif schlagen, auf dem Kuchen verteilen und mit Schokostreußeln bestreuen.


Schokoschnitte mit Vanille-Oberscreme

Zutaten

60 g. zartbitter Schokolade
60 g. weiche Butter
70 g. Zucker,
2 Eier (Größe M)
125 g. Mehl
1TL. Backpulver
1 P. Vanillepuddingpulver
300 ML. Milch
30 g. Zucker
100 g. Schlagsahne
1 TL. Sahnesteif, Kirsch oder Himbeermarmelade

Zubereitung

Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Butter und Zucker cremig rühren. Eier trennen. Eigelb unter die Butter-Zuckermasse rühren, Schokolade zufügen. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.

Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 180 °C ca. 30 Minuten backen.

Tortenboden aus der Backform lösen und abkühlen lassen. Für die Creme, Puddingpulver und 4 Esslöffel Milch verrühren. Restliche Milch und 30 g. Zucker aufkochen.
Angerührtes Puddingpulver einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Pudding kaltrühren (damit sich keine Haut bildet) im Kühlschrank stellen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Pudding mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen, Sahne unterheben.

Tortenboden halbieren. Auf den unteren Boden Marmelade streichen und wieder in die mit Backpapier ausgelegte Backform setzen. Vanillecreme darauf verteilen, vom oberen Boden (die unterseite) auch mit Marmelade bestreichen und auf die Vanillecreme darauf setzen. Schnitten für ca. 5 Std. kalt stellen.


Versunkener Streuselkuchen mit Vanillepudding, ein super Rezept !

Zutaten

Rührteig: für 1 Backblech

200 g weiche Butter
200 g Zucker
4 Eier
250 g Mehl
1 Tl Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung

2 Tüten Vanillepuddingpulver nach Anleitung kochen(am besten paar Std vorher und kalt werden lassen. Danach noch einmal kurz aufschlagen.
Streusel:
am abend zuvor fertig machen, dann bleiben sie schön in Form beim backen.
170g Zucker
170g kalte Butter
250g Mehl
alles schön durch kneten und im Kühlschrank über Nacht lassen.
Pudding über den Rührteig verteilen,und zum schluss die >Streusel.
170 Grad 45 Min backen O/U je nach Ofen.


Brokkolisalat mit saurer Sahne

Zutaten

1-2 Gurken
250 g Cherrytomaten
300-400 g Brokkoli
2-3 Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer
saure Sahne oder Naturjoghurt

Zubereitung

Alle Zutaten vorbereiten – Tomaten, Gurken und Zwiebeln klein schneiden, Brokkoli in kleine Röschen schneiden.
Die Brokkoliröschen im Salzwasser gar kochen und auskühlen lassen.
In einer großen Schüssel saure Sahne oder Joghurt mit Salz, Pfeffer (und eventuell eurem Lieblingsgewürz) und dem klein geschnittenen Gemüse vermengen.
Für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, bis sich die Geschmäcker einzelner Komponenten verbunden haben.


Mohnkuchen mit 10 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

Für den Teig (1 Tasse = 250 ml):

1 TasseÖl
2 TassenZucker
2 Pck.Vanillezucker
4 St.Eigelbe
2 TassenNaturjoghurt
2 TassenMehl
2 TassenMohn
1 Pck.Backpulver

Für die Glasur:

150 gBitterschokolade
50 gButter
1 ELÖl

Zubereitung

Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach Öl, Naturjoghurt und eine Mischung aus Mehl, Mohn und Backpulver unterrühren.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180 °C ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Für die Glasur Schokolade schmelzen und mit Öl und Butter verrühren. Den ausgekühlten Kuchen mit der Glasur überziehen. Fest werden lassen und servieren. Lasst es euch schmecken!


Käsekuchen Muffins ohne Boden, einfach super !

Zutaten

750 g Magerquark
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n), unbehandelt, Saft und Abrieb
1 Pck. Puddingpulver, (Bourbon-Vanillepuddingpulver)
4 Ei(er), Größe M
n. B. Rosinen
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen zunächst auf 160° C Umluft vorheizen und die Papierförmchen in die Vertiefungen der Muffinbackform setzen.

Die Zitrone waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen, zur Seite stellen. Die 4 Eier zusammen mit dem Päckchen Vanillezucker und den 150g Zucker schön schaumig schlagen. Nun 750g Quark, den Vanillepuddingpulver sowie die abgeriebene Schale und den Saft der Zitrone hinzufügen. Alles gut unter die Ei-Zucker Masse heben und bei Bedarf noch einige Rosinen dazugeben. Die Masse mithilfe eines Esslöffels bis an den Rand in die Muffinförmchen geben und auf der untersten Schiene des Backofens etwa 25-30 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Apfel Eierlikör Kuchen, einfach und sehr lecker !

Zutaten

4 Äpfel
4 Ei(er)
180 g Zucker
180 g Butter, zimmerwarme
180 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
50 g Kokosraspel
1 Zitrone(n), der Saft davon
5 EL Eierlikör
50 g Mandel(n), gestiftelte

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Äpfel schälen, entkernen und dann klein schneiden. Jeder so wie er es mag. Damit die Apfelstücke nicht braun werden, mit Zitronensaft beträufeln.

Die zimmerwarme Butter und den Zucker in eine Rührschüssel geben und gut verquirlen. Eier einzeln zugeben und wiederum so lange gut verrühren, bis der Teig eine einheitliche Konsistenz hat. Mehl, Backpulver und eine Prise Salz mischen und portionsweise unterheben. Je nach Geschmack noch 3-5 EL Eierlikör zugeben. Alles gut verrühren und den Teig in eine vorbereitete 26er Springform füllen
Tipp: Ich fette die Form immer, verteile Kokosraspel gegen das Anbacken und für den Geschmack und bevor ich den Teig einfülle, gebe ich auf den Boden einige gestiftete Mandeln – das schmeckt einfach klasse!

Nun im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 45 Min. backen. Nach etwa der Hälfte der Zeit den Kuchen mit Backpapier abdecken, damit er oben nicht zu dunkel wird. Auf einem Gitter 10 Min. auskühlen lassen und dann aus der Form lösen. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.


Rosenkohlauflauf mit Hackfleisch und Kartoffeln

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
1 kg Kartoffel(n), fest kochend
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Beutel Rosenkohl, frisch oder TK
2 Becher Sahne-Schmelzkäse
Maggi, oder 2-3 EL Brühe
Salz und Pfeffer
300 ml Milch
Mehl
Butter
Paniermehl
Zitronensaft

Zubereitung

Kartoffeln ungeschält abkochen, pellen, in Scheiben schneiden. Rosenkohl kochen, bis er die gewünschte Konsistenz hat. Hackfleisch und Zwiebeln anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Hack durch ist, mit Milch auffüllen, Schmelzkäse unterrühren. Mit Maggi und Zitronensaft würzen. Mehl und etwas Milch mischen, unterrühren, um die Hacksauce sämiger zu machen. Nach Geschmack nachwürzen mit Salz oder Maggi. Da die Kartoffeln salzlos sind, darf die Sauce gerne etwas kräftiger sein.Auflaufform einfetten. Kartoffeln hineingeben, Rosenkohl darauf verteilen und die Hackfleischsauce darüber geben. Dünn mit Paniermehl bestreuen und Butterflocken darauf setzen. Den Auflauf bei 200° ca. 30-40 Minuten in den Ofen schieben, bis das Paniermehl gebräunt ist.
Lieblingsauflauf unserer Familie – super lecker und einfach.


Reisauflauf, schnell zubereitet, immer wieder ein Genuss !

Zutaten

200 g Reis
1 L Milch
80 g Butter
1 Prise Salz
2 Packungen Vanillezucker
6 Eier
80 g Staubzucker
80 g Kristallzucker

Zubereitung

Gebe Butter, Reis, Vanillezucker, Salz und Milch in einen Topf und lasse das ganze für ca. 20 Minuten köcheln.

Eier trennen.

Eiweiß und Kristallzucker zu Schnee schlagen.

Dotter und Staubzucker schaumig rühren.

Gebt nun die Dottermasse zum Reis und mischt alles gut durch.

Hebt den Eischnee unter und verrührt alles gut mit einander.

Füllt nun alles in eine Auflaufform.

Gebt den Auflauf für 30 Minuten bei 160°C Ober-Unterhitze in den Ofen.

Serviert das ganze mit Puderzuckerd.